[shortmenu menu=”The idea”  display=”inline”  enhance=”true”  submenu_color=”#000000″  submenu_anchor_color=”#e0e0e0″  submenu_anchor_hover_color=”#ffffff”  submenu_transparency=”0.8″  arrow=”true”  is_responsive=”true” ] [divider line_type=”Full Width Line” custom_height=”0″] [shortmenu menu=”Vienna”  display=”inline”  enhance=”true”  submenu_color=”#000000″  submenu_anchor_color=”#e0e0e0″  submenu_anchor_hover_color=”#ffffff”  submenu_transparency=”0.8″  arrow=”true”  is_responsive=”true” ]

Idee: Allgemeines über das Projekt

Give&Take ist eine digitale Plattform, die eine einfache Möglichkeit bieten soll, Gefälligkeiten, Wissen und Fähigkeiten auszutauschen und neue Kontakte in der Nachbarschaft zu unterstützen. Sie unterstützt außerdem Freiwillige und Angestellte in Organisationen, Gemeinden und Gemeinschaften dabei, örtlich oder interessensbasierte Gemeinschaften zu bilden und zu verwalten.

Die Idee

Die Anzahl älterer Menschen in Europa wird in den kommenden Jahren sehr stark ansteigen. Das Projekt Give&Take (zu Deutsch „Geben und Nehmen“) strebt an, diese Personengruppe dabei zu unterstützen, ein reichhaltiges und aktives Leben zu führen. Forschungsergebnisse zeigen, dass sozialer Austausch durch währungsfreies Geben und Nehmen die Entwicklung von Netzwerken und guter Nachbarschaft unterstützt. Dies bildet die Grundlage des Projekts Give&Take. Ziel des Projektes ist es, zu untersuchen, wie vor allem ältere Menschen, aber auch andere Personengruppen dabei unterstützt werden können, neue Gemeinschaften zu bilden oder bestehende am Leben zu erhalten. Auf diese Weise kann das Projekt dazu beitragen, die Lebensqualität älterer Menschen zu erhöhen. Durch den Einsatz einer digitalen Plattform, die sowohl auf Computern, Tablets oder Smartphones verwendet werden kann, unterstützt Give&Take Netzwerke des Gebens und Nehmens, der gegenseitigen Hilfe und des Austauschs von Gefälligkeiten, Wissen und Ideen.

Ein Beispiel
Inge ist nach vielen Jahren als Buchhalterin vor fünf Jahren in Pension gegangen. Sie genießt die Pension, vermisst aber auch ihre ehemaligen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen und die Gemeinschaft, der sie damals angehört hat. Durch Give&Take hat Inge entdeckt, dass ihre Fähigkeiten als Buchhalterin noch immer für andere hilfreich sein können. Nun hilft sie sowohl älteren als auch jüngeren Menschen dabei, Übersichten über ihre Finanzen zu erstellen. Im Gegenzug hat Inge über die Plattform andere Personen gefunden, die ihr bei Dingen helfen, die für sie eine Herausforderung darstellen. Erich zum Beispiel hat ihr dabei geholfen, Regale zu montieren und Karin hat sie bei ihren ersten Schritten im Umgang mit ihrem neuen Smartphone unterstützt. Durch Give&Take hat Inge neue Freunde und Freundinnen in ihrer Nachbarschaft gefunden und weiß besser Bescheid, welche Aktivitäten in ihrer Umgebung stattfinden.

Flexibilität
Auf der Give&Take Plattform kann jeder und jede selbst entscheiden, wie sehr und in welchen Bereichen er oder sie sich involvieren will. Die digitale Plattform bietet die Möglichkeit, sich einen Überblick über lokale Gemeinschaften, Gruppen und deren Aktivitäten zu schaffen. Mit wie vielen Personen man teilt, hängt davon ab, was man teilen will. Bei manchen Dingen ist es sinnvoll, sie mit vielen Personen zu teilen. Anderes will man vielleicht nur mit einem eingeschränkten Personenkreis teilen. Give&Take soll nicht ersetzen, was in existierenden Gemeinschaften bereits gut funktioniert, sondern bestehende Netzwerke und soziale Beziehungen stärken.

Wer:

Die Partner
Give&Take ist ein über drei Jahre laufendes, von der EU gefördertes Forschungsprojekt an dem Forschungseinrichtungen und Firmen aus Dänemark, Österreich und Portugal beteiligt sind. Partner sind:

  • IT Universität Kopenhagen (Dänemark)
  • The Royal Academy of Fine Arts, Designschule (Dänemark)
  • Gemeinde Frederiksberg (Dänemark)
  • Socialsquare (Dänemark)
  • Technische Universität Wien (Österreich)
  • Take The Wind (Portugal)

Zusammenarbeit mit älteren Menschen
Im Projekt arbeiten wir sehr eng mit verschiedenen Gruppen an Senioren und Seniorinnen in Frederiksberg (Dänemark), Wien und Schwechat (beides Österreich) zusammen. In Gesprächen mit diesen Gruppen haben wir gelernt, wie aktive Gemeinschaften entstehen, gepflegt und erweitert werden. Die Erfahrungen, das Wissen, das Feedback und die Ideen von bestehenden Gemeinschaften haben die digitale Plattform so wie sie jetzt ist, stark beeinflusst.

Website update October 2015 - Google Docs

Living Labs
Von Anfang 2016 bis Mitte 2017 wird die Give&Take Plattform weiterentwickelt und verfeinert. Dies passiert durch durchgehende, aktive Einbeziehung älterer Personen in Frederiksberg, Wien und Schwechat. Verschiedene Gemeinschaften wurden ausgewählt um den Prototypen der Plattform im realen Leben auszuprobieren. Die teilnehmenden Gemeinschaften werden die Plattform aktiv nutzen und durch kontinuierliche Gespräche und Rückmeldungen dabei helfen, sie zu gestalten und zu verbessern. Im Gegenzug erhalten die teilnehmenden Gruppen die Möglichkeit, mit der Entwicklung neuer Wege des Teilens zu experimentieren und das Teilnehmen an der Gruppe wird hoffentlich einfacher und unterhaltsamer.